Die SHN-MidSeason-Awards

In dieser Spielzeit hatten wir bereits den ein oder anderen Experten bei uns in der Sendung. Wir haben alle sechs bisher beteiligten Kollegen gebeten, zur Hälfte der Hauptrunde ihre Favoriten zu nennen. 

Torhüter

Es ist nicht ganz so eindeutig. Günter Klein vom Münchener Merkur nennt Danny aus den Birken, auch wenn er dem Torwart des EHC München in der Regel skeptisch gegenüber steht. Aber Leistungen wie in der CHL und in der Partie gegen Mannheim unterstreichen die gute Form des Silber-Medaillien-Gewinners. Kevin Poulin nennen Tom Kanzock (Hauptstadteishockey) und Sven Metzger (Eiszeit FM). Für Tobias Kemberg von der Eishockey News ist Olivier Roy vom AEV der Goalie der ersten Saisonhälfte. Und Sebastian Böhm (Nürnberger Nachrichten) entscheidet sich für Düsseldorfs Mathias Niederberger. Und was ist mit Dustin Strahlmeier von den Wild Wings? Den wählt Christoph Fetzer (u.a. Telekom Sport).

SHN-MidSeason-Awards: Torhüter

Verteidiger

Sechs „Experten“, sechs Namen – bei den Verteidigern sind wir noch weiter von einem einheitlichen Bild entfernt. Sven Metzger ist verliebt in die Skating-Fähigkeiten des Mannheimers Mark Katic. Er teilt uns schriftlich mit, er würde auch Eintritt zahlen „nur um ihn Schlittschuhlaufen zu sehen.“ Tom Kanzock sieht dagegen Katics Teamkollegen Joonas Lehtivuori  vorne. Einen Augsburger Block gibt es von Güter Klein und Christoph Fetzer mit Simon Sezemsky und Brady Lamb. Und da wäre noch ein Düsseldorfer Paar: Ryan McKiernan ist für Sebastian Böhm der Favorit, Bernhard Ebner für Tobias Kemberg.


SHN-MidSeason-Awards: Verteidiger

Stürmer

Da weiß Maximilian Kastner vom EHC München zu gefallen – der aktuelle Top-Scorer des Meisters hat Günter Klein und Christoph Fetzer überzeugt. Der Iserlohner Jon Matsumoto ist nach Zahlen der aktuell beste Stürmer der Liga und damit auch auch für Tom Kanzock. Ein Augsburger darf natürlich nicht fehlen: Deshalb nennt Tobi Kemberg den AEV-Stürmer Drew Leblanc. Sven Metzger bleibt seinen Adlern treu und wählt Andrew Desjardins. Und der Kollege Böhm? Der scheint DEG-Fan zu sein, und entscheidet sich für Alexander Barta.


SHN-MidSeason-Awards: Stürmer

Rookie

Da darf es keine zwei Meinungen geben, sagt Günter Klein: Moritz Seider von den Adler Mannheim. Deutschlands größtes Verteidigertalent ist jetzt auch keine so überraschende Nennung. Zumindest schließen sich Klein unter anderem Sven Metzger und Tom Kanzock an. Die anderen? Haben dann doch eine zweite Meinung und nennen Lean Bergmann von den Iserloh Roosters.


SHN-MidSeason-Awards: Rookie

Trainer

Na wer wohl? Natürlich: Mike Stewart von den Augsburger Panther. Wer einen designierten Absteiger (öhöm…) auf Platz 2 nach der Hälfte der Hauptrunde führt, hat es verdient. Nur Tobias Kemberg von der Eishockey News merkt an, dass es da noch einen Harold Kreis in Düsseldorf gibt. Und Sven Metzger sieht Thomas Popiesch von den Fischtown-Pinguins vorne – der hält das ärmste Team der Liga nun schon zum dritten Mal hintereinander auf Play-off-Kurs.


SHN-MidSeason-Awards: Trainer

Die Überraschung

Günter Klein zieht seinen ersten Vorschlag schnell zurück, auch wenn es tatsächlich überraschend ist, dass in der DEL dann doch noch einmal ein Check gegen den Kopf zu einer Sperre führt. Entsprechend räumt nicht der Chef des Disziplinarausschusses, Tino Boos, ab, sondern der AEV. Drei Nennungen für die Panther (Metzger, Fetzer, Böhm – eine Namenskombi, die laut ausgesprochen überragend klingt…). Tom Knazock entscheidet sich für die DEG (braaaav!). Günter Klein hält dagegen die Fischtown Pinguins für die positive Überraschung. (Und das als Augsburger!) Und Tobi Kemberg? Der nennt einen Spieler: Den Iserlohner Anthony Camara.


SHN-MidSeason-Awards:  Die Überraschung

Die Enttäuschung

Kann man da was anderes als Nürnberg sagen? Nein, finden Sebastian Böhm (der muss es als Mann von den Nürnberger Nachrichten wissen.) Ihm schließen sich Günter Klein, Christoph Fetzer und Sven Metzger an. Tobi Kemberg sieht die Lage in Wolfsburg noch schlimmer als in Nürnberg. Und für Tom Kanzock ist die Arbeit des Disziplinarauschusses der DEL die Enttäuschung der bisherigen Spielzeit.


SHN-MidSeason-Awards: Die Enttäuschung

Und alles geballt hört Ihr in unseren aktuellen Podcast-Folge:

Der SHN-Newsletter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*