#138 November-Revolte: Zehn Tage, die Krefeld erschütterten

Christoph Ullrich

Krefeld, immer wieder Krefeld

Es geht doch nichts über gut gemachte, handwerklich saubere Unterhaltung. Ein hoch also auf die Krefeld Pinguine, wo der Trainer hinwirft, Spieler streiken, ein 24-Jähriger Eishockey-Manager sein soll, der das aber noch nie gemacht hat und am Ende fehlt Kurzarbeitergeld. Wieso eigentlich. Und wo wir schon mal bei der Kurzarbeit sind: Die DEL verlässt sie und startet im Dezember. Wir liefern natürlich brandheiße Tipps – wie von Daniel Hopp von den Adlern Mannheim bestellt – für nachhaltiges Eishockey. Und wir reden über noch eine Menge mehr aus der bunt, verrückten Welt des Kufensports.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

#139 Der Eis-Diego

Wir suchen den besten Eishockey-Spieler der bisherigen Geschichte